Das Cross-Kultur-Festival im November 2021

Am 12. November 2021 wird das diesjährige CrossKultur-Festival im Rathaus Schöneberg mit einem spannenden Kulturprogramm eröffnet. Hier die Details dazu.

Elisabetta Lanfredini & Uygur Vural (DuoSubRosa)

Am Freitag, 12. November 2021, wird ab 18 Uhr das diesjährige CrossKultur-Festival im Rathaus Schöneberg mit einem spannenden Kulturprogramm eröffnet. Zur Eröffnung und zum Besuch des Festivals möchten wir Sie herzlich einladen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das CrossKultur-Festival wird seit 2009 vom Fachbereich Kunst, Kultur, Museen und dem Büro der Integrationsbeauftragten des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg gemeinsam organisiert. Im Zentrum stehen interkulturelle und migrationspolitische Veranstaltungen. 

Das diesjährige Motto ist "Tempelhof-Schöneberg in Bewegung".

Gedruckte Programmhefte finden Sie unter anderem im Interkulturellen Haus oder online unter www.cross-kultur.de

Am 12. November 2021 erwarten Sie u.a. Live-Musik und Lieder des Bağlama-Ensembles der Leo Kestenberg Musikschule unter Leitung von Emin Türkarslan sowie der Türkische Chor Emin Türkarslan Müzik Korosu mit dem Ud-Ensemble Mozaik. Hier verschmelzen Stile der westlichen Mehrstimmigkeit verschiedener Epochen mit türkischer Melodik und Rhythmik.

Weitere Aspekte deutsch-türkischer Realität greift in diesem Jahr des 60. Jahrestags des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens die Autorin und Zeichnerin Büke Schwarz in ihrer Graphic Novel »Jein« auf (Ginco Award 2020), die sie am Eröffnungsabend vorstellt.

Mit eigenen Texten treten dann Jacinta Nandi, Tanasgol Sabbagh und ተመስገን ተስፉ (Temye Tesfu) vom intersektionalen, post-deutschen Künstlerkollektiv parallelgesellschaft auf.

Das Interkulturelle Haus Tempelhof-Schöneberg (IKH) stellt Geschichte und Gegenwart der Einrichtung sowie die im Haus aktiven Gruppen vor. Das Theater-Sprach-Labor der VHS Tempelhof-Schöneberg, das seit September 2021 im IKH aktiv ist, präsentiert eine mehrsprachige Theater-Performance, Schöneberg Hilft! und Amal, Berlin! zeigen einen kurzen, aktuellen Film zu Afghanistan, Seçkin Karasu vom Verein LKKBB (Literatur Kunst & Kultur Brücken Berlin e.V.) singt und spielt Lieder auf der Saz/Bağlama, und wir erwarten Überraschungsgäste aus dem IKH.

Darüber hinaus präsentieren sich der Verein Tempelhofer Berg e.V., diesjähriger Preisträger des Integrationspreises Tempelhof-Schöneberg, und das Black International Cinema Berlin / Fountainhead ® Tanz Théâtre mit der Ausstellung »Footprints in the Sand?«.

Mehr Infos: www.cross-kultur.de/veranstaltungen/eroeffnung-crosskultur-2021

Anmeldung unter museum@ba.ts-berlin.de oder integrationsbeauftragte@ba-ts.berlin.de

Im Interkulturellen Haus in der Geßlerstr. 11 (S-Bahn Julius-Leber-Brücke) finden im Rahmen von CrossKultur folgende Veranstaltungen statt:

Sa. 13.11.21 um 13 und 15 Uhr: Konzert vom Berlin Sanshin Club: Musik und Tanz aus Okinawa

Di. 16.11.21 bis Sa. 29.1.22Ausstellung über das Interkulturelle Haus: Gemeinsam sind wir stark! Bilder - Geschichten - Zukunftspläne

Im Rahmen der Ausstellung wird von Schöneberg Hilft! und Amal, Berlin! der Film »I have a sister it is clearer than spring water. Afghanistan am Wendepunkt?« gezeigt (online:www.schoeneberg-hilft.de).

Sa. 20.11.21 um 18 Uhr: Konzert von Olga Pappa und Artour Pappas: Tagtraum aus Gesang und kleinen Erzählungen

Mi. 1.12.21 ab 18 Uhr: Zubereitung Interkulturelles Weihnachtsmenü // ONLINE. Gruppe Küche-Kultur-Kontakte des Vereins Ausländer mit uns e.V.

Fr. 3.12. von 18 bis 20 Uhr: Workshop Henna-Kunst mit Nimisha Vadhavana

Diesjähriger Höhepunkt ist das Konzert "Mittelmeer-Geschichten – Eine musikalische Zeitreise" der Gruppe DuoSubRosa & guests.

Willy-Brandt-Saal des Rathauses Schöneberg

Donnerstag, 25. November 2021, um 19 Uhr

(gefördert von der Dezentralen Kulturarbeit des Bezirksamts).

Im Rathaus Schöneberg gilt die 3G-Regel. Bei den Veranstaltungen im Interkulturellen Haus gilt wegen der beschränkten Raumgröße die 2G-Regel (Zugang für Geimpfte und Genesene mit Nachweis).

Bitte melden Sie sich ‒ vor allem zu den Veranstaltungen im Interkulturellen Haus ‒ im Vorfeld an: info@ikhberlin.de

Veranstalterkontakt

Dr. Max Meier, Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Leitung Interkulturelles Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin, Tel.: (030) 787 16 849, Mobil: 0151 - 22 00 80 66, E-Mail: Max.Meier@ba-ts.berlin.de Web: https://ikhberlin.de