Ergebnisse der BENN-Umfrage zu nachbarschaftlichen Begegnungsangeboten

Sportliche und musikalische Aktivitäten stehen bei vielen Marienfelderinnen und Marienfeldern hoch im Kurs. Hier finden Sie die Ergebnisse im Detail.

zum Vergrößern einfach anklicken

Beim 9. Nachbarschaftsforum am 5.3.2020 wollten wir vom BENN-Team die Bewohnerinnen und Bewohner aus Marienfelde eigentlich nach ihren Wünschen für nachbarschaftliche Begegnungsangebote in den kommenden eineinhalb Jahren fragen. Wir wollten hören, wo gemeinsame Interessen liegen und welche der bisher angedachten Aktionen besondere Priorität besitzen: Haben die Marienfelderinnen und Marienfelder Spaß daran, gemeinsam Sport zu treiben? Fahren Sie gern Fahrrad oder gehen sie lieber spazieren? Vielleicht sind einige ja auch mehr an Handarbeiten, Malen oder am gemeinsamen Singen und Tanzen interessiert. Es waren viele gute Ideen gesammelt worden.

Doch dann kam die Corona-Pandemie dazwischen, das Nachbarschaftsforum musste als eine der ersten Veranstaltungen im Gebiet abgesagt werden.

Da uns die Meinung der Menschen aus Marienfelde wichtig ist, haben wir nach einem anderen Weg gesucht, um eine Beteiligung an der Planung der BENN-Aktionen und Maßnahmen möglich zu machen. Wir haben eine zweisprachige digitale Umfrage gestartet und die Mitwirkenden konnten aus dem Pool der Möglichkeiten die ZWEI Angebote benennen, die ihnen am besten gefielen. Natürlich waren auch neue Ideen willkommen.

Hier nun die Ergebnisse der Umfrage, an der sich 36 Menschen aus Marienfelde beteiligt haben. Allen, die daran mitgewirkt haben, sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön!

Singen und Tanzen, gemeinsam Spazieren gehen und Fahrradtouren machen, das sind die drei Angebote, bei denen viele Befragte mitmachen würden. Bewegung und Sport stehen also hoch im Kurs. Außerdem ist das Interesse am Kennenlernen anderer Länder hoch.

Das BENN-Team wird versuchen, diese Aktionen im Laufe der nächsten eineinhalb Jahre umzusetzen, dabei müssen wir natürlich schauen, was unter den Bedingungen der Corona-Pandemie möglich ist, denn wir wollen ja niemanden gefährden. Angebote an der frischen Luft sind daher besonders gut zu realisieren. Und wie immer sind wir auf die Mitwirkung der Marienfelderinnen und Marienfelder angewiesen. Wer sich für eine Aktion engagieren möchte, der kann sich gerne bei uns melden und dem sei unsere Unterstützung zugesichert.

Auch unsere bereits etablierten Aktionen, die wir zum Teil mit anderen, teilweise ehrenamtlichen, Partnern umsetzen, sollen natürlich weiter gehen, wenn es Corona zulässt. Das Sprachcafé, das interkulturelle Mittwochscafé, das Nachbarschaftsforum, der Ehrenamtsstammtisch, gemeinsame Ausflüge und „Was kochst denn Du?“ sind dafür Beispiele.

Das Sprachcafé und der Ehrenamtsstammtisch finden zurzeit digital statt, und das Mittwochscafé wird hoffentlich bald im Freien starten können.

Falls Sie sich noch an der Umfrage beteiligen möchten, können Sie dies gern machen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an benn@ag-spas.de mit ihren ZWEI favorisierten Aktionen oder rufen Sie uns an unter 55 20 25 00. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Ihr BENN-Team Marienfelde