Spendenaufruf Nähmaschinen und Nähutensilien zur Herstellung von Masken

Im Übergangswohnheim Marienfelder Allee werden gebrauchsfähige Nähmaschinen, Gummiband und Nähgarn gebraucht.

In den Unterkünften für Geflüchtete ist die Situation der auf sehr engem Raum lebenden Menschen während der Corona-Pandemie nochmals schwieriger als für viele andere Menschen. Um die Situation zu meistern, wurden im Übergangswohnheim Marienfelder Allee in den letzten Wochen schnell und bedarfsorientiert Lösungen gefunden. Einiges davon basiert auf gegenseitiger Hilfe und Unterstützung. Zum Beispiel nähen Flüchtlinge für alle Bewohnern der Unterkunft Atemschutzmasken. Da mittlerweile in Berlin Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einzelhandel besteht, ist der Bedarf an Masken um ein Vielfaches gestiegen. Es fehlt an erforderlichen Materialien zur Herstellung der Stoffmasken.

Das BENN-Team Marienfelde möchte dieses ehrenamtliche Engagement unterstützen. Daher haben wir diesen Spendenaufruf gestartet und bitten Sie um Ihre Unterstützung für folgende Utensilien:

  • gebrauchsfähige Nähmaschinen

  • Gummiband

  • Nähgarn

In geringen Mengen werden auch noch kochfeste Stoffe benötigt. Abgeben können Sie Ihre Spenden im BENN-Büro.

BENN-Marienfelde, Marienfelder Allee 107, 12207 Berlin, Tel.: 55 20 25 00, E-Mail: benn@ag-spas.de

Unser Büro ist zur Zeit wie folgt geöffnet: Dienstag, 5.5.20, von 12 bis 16 Uhr - Mittwoch, 6.5.20, von 12 bis 15 Uhr - Donnerstag, 7.5.20, von 11 bis 15 Uhr - Dienstag, 12.5.20, von 13 bis 18 Uhr - Mittwoch, 13.5.20, von 12 bis 15 Uhr - Donnerstag, 14.5.20, von 11 bis 15 Uhr

Gern können wir einen individuellen Termin vereinbaren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!