Lange Tafel der Nachbarschaft in Marienfelde

Am Mittowch, den 25. September 2019 findet von 16 bis 18 Uhr auf dem Vorplatz vor der Stadtteilbibliothek und dem BENN Vor-Ort-Büro Marienfelde wird die Lange Tafel der Nachbarschaft aufgebaut. Herzlich willkommen!

Ihr Stadtteil liegt Ihnen am Herzen und Sie möchten gemeinsam mit anderen Menschen etwas tun?

Die „Lange Tafel der Nachbarschaft“ am Mittwoch, 25. September 2019, bietet eine wunderbare Gelegenheit dazu, mit anderen ins Gespräch zu kommen, sich zu begegnen und dabei die kulinarische Vielfalt von Marienfelde zu entdecken. Alle, die mögen, sind herzlich dazu eingeladen und aufgerufen, selbst etwas zur „Langen Tafel“ beizusteuern. Das kann ein Lieblingsgericht sein, eine Suppe, ein Salat oder eine Lieblingsnachspeise. Für Getränke und Geschirr wird gesorgt sein!

Das gemütliche Beisammensein steht an der „Langen Tafel“ im Vordergrund. Begleitend wird die Leiterin der Stadtteilbibliothek etwas aus dem Bestand der Bibliothek zum Thema Begegnung vorlesen.

Lange Tafel der Nachbarschaft

Mittwoch, 25. September 2019
16 bis 18 Uhr
auf dem Vorplatz vor Stadtteilbibliothek und BENN Vor-OrtBüro veranstaltet vom BENN-Team in Kooperation mit der Stadtteilbibliothek

Veranstalterkontakt

Beate Miculcy, AG SPAS e.V. – BENN Marienfelde, Marienfelder Allee 107, 12277 Berlin, Tel.: 499 50 291,
E-Mail: benn@ag-spas.de
www.benn-marienfelde.de

Was ist eigentlich BENN?
BENN ist eine Abkürzung und bedeutet: Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften. Auftraggeber des BENN-Verfahrens ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg.

Was macht BENN?
Das BENN-Team Marienfelde

  • unterstützt Begegnungen und fördert das nachbarschaftliche Miteinander aller in Marienfelde lebenden Menschen,
  • stärkt Geflüchtete darin, am gesellschaftlichen Leben in der Nachbarschaft teilzuhaben,
  • unterstützt ehrenamtliches Engagement und hofft, es durch viele neue Engagierte und
  • interessante Anregungen weiter auszubauen,
  • vernetzt Strukturen und das Wissen von Partnern im Gebiet und schafft neue Kooperationen,
  • fördert Beteiligung.